Facharztwahl - Eine schwierige Entscheidung?

Du weißt noch nicht in welche Richtung es gehen soll? Du möchtest dich noch über andere Wege informieren? Hier sammeln wir Entscheidungshilfen für die Facharztrichtung und Tipps zum Berufseinstieg. Jederzeit könnt ihr uns euren Beitrag schicken.

Was gehört zu einer Facharztausbildung?

Als erste Anlaufstelle könnt ihr euch die Musterweiterbildungsordnung der Bundesärztekammer anschauen. Alle Fachgebiete, Weiterbildungszeiten und Weiterbildungsinhalte werden hier allgemein dargestellt. Rechtlich bindend ist immer die darauf basierende Weiterbildungsordnung der jeweiligen Landesärztekammer. Für Bayern hier zu finden.


Wo bekomme ich noch mehr Informationen?

MeCuM-Mentor empfiehlt natürlich einen Mentor zu finden :) und das Facharzt-Duell zu besuchen.

Darüber hinaus bieten viele Fachgesellschaften kostenlose Kongressteilnahmen für Studierende an. Die Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) bietet eine gute Plattform, um die verschiedenen Fachgesellschaften zu finden.

Einige der Fachgesellschaften haben auch Nachwuchsgruppen gegründet, die sich speziell um die Anliegen von Studierenden mit Interesse am jeweiligen Fach oder BerufsanfängerInnen kümmern.

Beispiel Neurologie:

Ein Blick auf die Seiten oder eine spontane Kongressteilnahme lohnt sich immer!

Weitere Berufsmessen für Studierende und Absolventen:


Die Bewerbung um eine Assistenzarztstelle

Obwohl Lebensläufe sehr unterschiedlich sind, gibt es einige grundlegende Strategien die für die Bewerbung um eine Assistenzarztstelle nützlich sein können (Wann soll man sich bewerben? Wie viele Bewerbungen schreibt man durchschnittlich? Wo findet man Stellen? ...)

Interessante Fakten für Absolventen eines Medizinstudiums1:

  • durchschnittliche Anzahl an Bewerbungen: 7
  • durchschnittliche Suchdauer für eine Assistenzarztstelle: 2 Monate
  • Erfolgsaussicht einer Initiativbewerbung: 50%

1(aus JANSON, Kerstin (2010): Schonungslose Diagnose. In: Hochschulrektorenkonferenz (Hg.): Medizinstudium, quo vadis? Auf dem Weg zu einer europäischen Ärzteausbildung. Bonn 2010, S.12-13.)

Stellenmarkt:

Was gehört in eine Bewerbung?

  • Lebenslauf
  • Anschreiben
  • Zeugnisse (Abitur, Staatsexamina, Approbation, falls schon vorhanden: Promotion)
  • Optional: Zertifikate/Zusatzausbildungen etc.

Der Berufseinstieg

Zwischen Abschluss des Medizinstudiums und dem ersten Tag als Assistenzarzt gibt es noch einige Formalien zu erledigen. Dazu gehören unter anderem:

  • Beantragung der Approbation
  • Beantragung des Arztausweises
  • Altersvorsorge etc.

Die bayerische Landesärztkammer (BLÄK) hat Informationen zu diesen Themen auf ihrer Homepage unter Berufseinstieg bereitgestellt.

Ausserdem bietet die medizinische Fakultät regelmäßig ein Berufseinsteigerseminar für PJ-Studenten an. Die aktuellen Termine sind auf der Online-Lernplattform Moodle unter PJ-Kurse zu finden.