Datenschutz

Überblick

Zur Abwicklung einiger Projekte der Fakultät, darunter unter anderem MeCuM-Mentor, DoktaMed, MeCuM-SiGma, verwenden wir ein Content Management System namens Contao, im Weiteren "Projektplattform" genannt.

Damit die Ziele der jeweiligen Projekte erreicht werden können, müssen personenbezogene Daten über Sie gespeichert und verarbeitet werden. Dazu gehören zum Beispiel Ihr Name, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, bei Studierenden auch Matrikelnummer und weitere Informationen, die Sie im Rahmen der Projekte selbst angeben (z. B. ein Matching-Profil im Mentorenprogramm) oder die durch Ihre Teilnahme am Projekt entstehen (z. B. Beginn und Ende einer Mentorenbeziehung).

Die Teilnahme an den von Contao verwalteten Projekten ist stets freiwillig, so erfolgt auch die Erfassung Ihrer Daten auf freiwilliger Basis. Allerdings ist die Teilnahme an diesen Zusatzangeboten der Medizinischen Fakultät an die Erfassung und Verarbeitung dieser Daten gebunden.

Da wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten, sind damit Pflichten für uns und Rechte für Sie verbunden, über die wir Sie im Folgenden informieren möchten.

Unser Umgang mit Ihren Daten

Wir sind ein Projekt der Fakultät und verfolgen keinerlei kommerzielle Interessen. Deswegen werden wir personenbezogene Daten niemals an unbeteiligte Dritte weitergeben, insbesondere nicht zu Werbezwecken. Innerhalb der Projekte werden personenbezogene Daten im jeweils für das Projekt notwendigen Rahmen und Umfang weitergegeben. Wenn Sie sich zum Beispiel als Mentor/in zur Verfügung stellen, können Studierende Ihren Namen und weitere Angaben aus dem von Ihnen eingegebenen Mentoren-Profil einsehen. Wenn Sie ein Doktorarbeitsangebot zur Veröffentlichung einstellen, wird dieses naturgemäß auch öffentlich einsehbar.

Ihre Daten werden auf Servern der Fakultät, des Klinikums der LMU oder des Leibniz-Rechenzentrums (LRZ) vorgehalten, verlassen damit nicht die Grenzen des Münchener Wissenschaftsnetzes, schon gar nicht Landesgrenzen.

Intern stellen wir sicher, dass nur die Personen Zugriff auf diese Informationen erhalten, die diesen Zugang unbedingt benötigen und über die Vertraulichkeit Ihrer Daten belehrt worden sind.

Ihre Daten werden nach einem angemessenen Zeitraum anonymisiert. Die Länge des Zeitraums variiert je nach Nutzergruppe, er wird von uns regelmäßig auf Praktikabilität überprüft.

Kontaktdaten

Sie erreichen uns hier:

Klinikum der LMU München
Medizinische Poliklinik
Projektleitung MeCuM-Mentor
Raum D0.49
Pettenkoferstraße 8a
80336 München

Telefon: 089/4400-52133
Email: buero@mecum-mentor.de

Der für uns zuständige Datenschutzbeauftragte ist:

Dr. jur. Rolf Gemmeke
Ludwig-Maximilians-Universität München
- Behördlicher Datenschutzbeauftragter -
Geschwister Scholl Platz 1
D-80539 München

Zweck und rechtliche Grundlage der Datenverarbeitung

Die Projektplattform Contao der Medizinischen Fakultät erlaubt uns die Abwicklung von unterschiedlichen, jeweils freiwilligen Zusatzangeboten im Rahmen des Medizinstudiums an der LMU. Neben der Abwicklung verwenden wir die Daten weiterhin zur Qualitätskontrolle und Weiterentwicklung der Projekte, dies umfasst ggf. auch die Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen, bei denen die Daten jedoch stets in aggregierter und anonymisierter Form verarbeitet werden.

Rechtliche Grundlage der Erhebung ist die Datenschutzgrundverordnung der EU, das Bundesdatenschutzgesetz sowie das Bayerische Datenschutzgesetz.

Ihre Rechte nach DSGVO

Da wir personenbezogene Daten über Sie speichern und verarbeiten, stehen Ihnen mehrere Rechte diesbezüglich zu.

  • Recht auf Auskunft. Sie können von uns Auskunft über die von uns gespeicherten Daten verlangen. Ihre Personendaten können Sie jederzeit nach Login über die Website einsehen. Für weitere Auskünfte können Sie sich an uns wenden. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass wir persönliche Daten nicht in unverschlüsselten E-Mails versenden können.
  • Recht auf Berichtigung. Wenn Sie Fehler in den über Sie erfassten Daten entdecken, freuen wir uns über Mitteilung.
  • Recht auf Löschung. Sie haben einen Anspruch darauf, dass Daten gelöscht werden, die tatsächlich falsch sind oder für die die Projektverantwortlichen keinen weiteren Zweck haben.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie bestimmte Einschränkungen bei der Verarbeitung und Weitergabe der Daten wünschen. Da wir aber ohnehin Daten nur weitergeben, wenn dies für die Durchführung der Projekte erforderlich ist, wird dies vermutlich einen Ausschluss vom jeweiligen Projekt zur Folge haben müssen.
  • Widerspruchsrecht. Sie können der weiteren Nutzung der Daten für die Zukunft widersprechen. Im Falle des Widerspruchs werden wir je nach Fall den bestehenden Account anonymisieren oder löschen.
  • Datenübertragbarkeit. Sie haben einen Anspruch, Daten, die von Ihnen selber erfasst wurden, in einem elektronischen Format zu erhalten, das für die Nutzung an anderer Stelle eingesetzt werden kann.

Beschwerdestelle

Im Falle eines Verstoßes gegen gesetzliche Bestimmungen zum Schutz der über Sie gespeicherten Daten können Sie die zuständige Aufsichtsbehörde ansprechen.

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist der Bayerische Landesdatenschutzbeauftragte

Prof. Dr. Thomas Petri
Postfach 22 12 19
80502 München

089 212672-0

poststelle@datenschutz-bayern.de

Bitte sprechen Sie zuerst uns bzw. den behördlichen Datenschutzbeauftragten an. In den meisten Fällen lassen sich dadurch Fragen klären und Beschwerden lösen.